Alles was man über Wandsticker wissen muss…

Als anna wand 2005 gegründet wurde, waren wir in Deutschland tatsächlich die ersten, die Wandtattoos hergestellt und erst mal Online angeboten haben. Seitdem hat sich viel an Wänden getan. Tapeten, Sticker, Wandbordüren, Muster, Farben, Strukturen, ja sogar Glitzersteine – die Deutschen habe die Freude am farbigen Streichen, Dekorieren, Bekleben und Tapezieren ihrer vier Wände für sich entdeckt und lieben gelernt. Tschüss grauweiße Raufaser, du bucklige. Auch wenn es immer natürlich noch unverbesserliche Vermieter gibt, die auf den unempfindlichen Klassiker schwören.

Es darf ein bisschen glatter, mehr und vor allem sehr sehr viel schöner sein! Bei anna wand hat sich die Grundidee – der Text-Wandsticker mit lustigen Sprüchen und Ideen – hin zum phantasievollen Motiv-Wandsticker entwickelt. Besonders Kinderzimmer verschönern ist eine unserer absoluten Lieblingsaufgaben geworden. Denn mit dekorativen Wandaufklebern und Bordüren ist in Handumdrehen jeder Raum liebevoll angehübscht und rundum aufgewertet.

Ein weiterer Trend, der beobachtet werden kann ist das Bewusstsein für verwendeten Materialen beim Renovieren und Dekorieren. Wurden früher Farben mit überraschenden Inhaltstoffen wie zum Beispiel so genannte „flüchtige organische Verbindungen” bis hin zu Formaldehyd, aber auch weichmacherhaltiges PVC bzw. Vinyl verarbeitet, so achtet der sensibilisierte Verbraucher jetzt auf verträgliche Farben und Materialien. Gerade bei Wandstickern in Kinderzimmern ahnen mache Käufer nicht was sie sich da an die Wände holen. Wenn sie für kleines Geld große Sticker erwerben und damit sogar ganze Wände flächig bekleben – dann klebt in einigen Fällen gleich ein gewisses Ausdünstungs-Potenzial mit an der Wand. Auch bei Vinyl-Bordüren lässt der Name vermuten, dass es sich um kein Naturprodukt handelt.

Natürlich sind das keine kiloschweren Vinylplatten die an Kinderzimmerwänden haften – aber muss ja trotzdem nicht sein. anna wand setzt daher schon seit langem auf Polyesterfolie. Die wird mit ökologischer Latextinte bedruckt und zum Schutz vor Kratzern noch einmal mit einem hauchdünnen Polyester-Laminat überzogen. Und fertig ist der anna wand Wandsticker. Made in Germany versteht sich. Wie übrigens alle unsere Produkte PVC- und weichmacherfrei sind. Denn eine andere tolle Alternative für das Bekleben von Wänden ist Vliesmaterial. Unsere Bordüren und Tapeten lassen wir ausschließlich darauf drucken. Und weil wir natürlich wissen, dass viele Mieter der Raufaser nicht entkommen können sind unsere Wandsticker und Bordüren selbstverständlich auch für die gute alte bucklige Raufaser geeignet!

Damit nicht jeder diesen ellenlangen Blog lesen muss um das Wichtigste über „Besser Wohnen” zu erfahren haben wir ein Wandsticker-Schaubild mit allen „Vorteilen auf einen Blick” für euch angefertigt. Okay, hätte ich natürlich auch gleich zu Anfang verraten können.

aw_vorteile_anna_wand_wandsticker_hot_air_balloons

Post to Twitter Tweet This Post